05.11.2009 Narrpress

Fasnachtsumzug vom 13./14.02.2010

Motto: s’Zähni

 

 

 

Lachen isch s’Zähni

Zwei grosse Fasnachstumzüge in Lachen im 2010

 

Die Fragerei hat endlich ein Ende: Nach dem letzten grossen Umzug im 2004 können sich alle Fasnachtsbegeisterten auf das nächste Jahr freuen: In Lachen finden am 13. und 14. Februar 2010 zwei grosse Fasnachtsumzüge mit internationaler Beteiligung statt. Die Narrhalla Lachen steckt mitten in den aufwändigen Organisations-Arbeiten.

 

Nachtumzug mit Unterhaltung

 

Das bewährte Umzugskonzept wird nun auf das verheissungsvolle „Zähni“ angepasst. Das Ressort Verpflegung prüft zur Zeit, ob sich die Essgewohnheiten stark geändert haben oder ob weiterhin Schüblig und Bürli nach dem Umzug abgegeben werden dürfen. Die Umzugsleitung ist am Ausmessen der diversen neuen Kreisel und Umleitungen, damit die Umzugswagen die Kurve kriegen. In den Ressorts Wagen, Transporte und Sicherheit macht man sich darüber hingegen keine Gedanken, denn Umleitungen sind an der Tagesordnung und werden kurzfristig signalisiert. Im Ressort Finanzen macht man sich keine Sorgen wegen der Wirtschaftskrise; die Fasnacht findet trotzdem statt. Eine positive Grundstimmung spürt auch die Ehrengaben-Abteilung: Mit den Hauptsponsoren Bank Linth, der Genossame Lachen und SWISS CASINOS Pfäffikon – Zürichsee ist eine volle Unterstützung des hiesigen Brauchtums gewährt. Das Sujet-Ressort musste bis anhin noch nicht einschreiten – alle Sujets durchliefen das Zensur-Regulativ erfolgreich. Im Presse- und Propaganda-Komitee sind intensive Abklärungen am Laufen, ob das Umzugsmotto „s’Zähni“ in weiblicher und männlicher Form auf den Umzugsplaketten abgedruckt werden muss. Die Rechtsabteilung der Narrhalla ist momentan mit den juristischen Auseinandersetzungen beschäftigt. Die Durchführung des Umzugswochenendes sollte aber weiterhin gewährleistet sein, wie aus vertraulichen internen Narrenschreiben zu entnehmen war. Das Unterhaltungs-Departement engagierte bereits Top-Musiker und DJs für das Festzelt am Samstagabend 13. Februar. Die Abklärungen für die weiteren Infrastrukturbauten wie Barzelt, Kafizelt, Grillzelt und die ToiTois sind auf gutem Wege und durchlaufen momentan das interne Mitberichtsverfahren. Auf dem Festgelände beim Hafen sollte auch niemand aufs Glatteis geführt werden, weil dann das Eisfeld voraussichtlich wieder abgetaut ist. Die Obernarren der Narrhalla Lachen freuen sich sehr, zwei abwechslungsreiche, bunte und mit aktuellen Sujets bestückte Fasnachtsumzüge im „Zähni“ präsentieren zu dürfen.

 

Narrhalla Lachen

Go to top