Nachtliechtli

Nachtliechtli Verzeichnis der Narrhalla Lachen

Geschichte:

Am Chlausabend 1979 wurde das Nachtliechtli eingeführt und von AON Leo Jucker sel. „gestiftet“.
Es besteht aus einer schmucken Kerzen-Laterne mit Gravuren und natürlich mit Ersatz-Kerzen.
Bis 1995 wechselte das Nachtliechtli jeweils am Chlausabend den Besiter; persönlich übergeben durch den Samichlaus. Seither wird das Nachtliechtli jeweils an der GV zu Dreikönigen feierlich und würdevoll weitergereicht. 

Zweck:

Das Nachtliechtli wird jeweils für ein Jahr demjenigen Obernarren überreicht, welcher während des vergangenen Jahres viel und vor allem nachts anzutreffen war, resp. beobachtet wurde.
Es entspricht einer grossen Ehre, sich mit dem Nachtliechtli im Dorf zu zeigen; und zwar zu jeder Tages- oder Nachtzeit; um danach wieder sicher den Heimweg zu finden.

Der jeweilige Besitzer bestimmt den nächsten „Träger des Lichts“ – allenfalls in Absprache mit den „Drei Höchsten“. 

Alt-Narrenschreiber Noldi Bünter

 

1980 Leo Jucker
1981 Walti Baronchelli
1982 Noldi Bünter
1983 Walti Krieg
1984 Walti Baronchelli
1985 Peter Züger
1986 Leo Jucker
1987 Röbi Krieg
1988 Hausi Helbling
1989 Richi Hollenstein

1990 Walti Krieg
1991 Noldi Bünter
1992 Röbi Burri
1993 Martin Mächler
1994 Ruedi Keller
1995 Kusi Gerzner
1996 René Bünter
1997 Donat Schwyter
1998 Hermann Vogt
1999 Geni Schwiter

2000 Walti Eberhard
2001 Walti Böni
2002 Martin Bolliger
2003 Sepp Boxler
2004 Martin Michel
2005 Felix Rauchenstein
2006 Marcello Bloise
2007 Hausi Helbling
2008 Sepp Holdener
2009 Donat Schwyter

2010 Peter Züger
2011 Daniel Heinrich
2012 Kusi Gerzner
2013 René Bünter
2014 Andrin Schuler
2015 Hausi Helbling
2016 Patrick Benz
2017 Simon Weiss

Go to top